Zum Inhalt springen

Erschütterungsmessungen

Modernste Methoden, präzise Ergebnisse.

Baumassnahmen wie Rammarbeiten, Bodenverdichtungen oder Abbrucharbeiten führen oftmals zu Erschütterungen, ebenso wie Verkehrsbelastungen, Sprengungen oder die Nutzung industrieller Grossmaschinen. Diese Erschütterungen können für Menschen, potenziell gefährdete Bauwerke oder auch nahegelegene Labor- oder IT-Anlagen eine massive Belastung darstellen.

Unsere Erschütterungsmessungen und –überwachungen auf Grundlage der Schweizer Norm SN 640 312a zeigen, ob und in welchem Ausmass Menschen oder Gebäude von Erschütterungen beeinflusst werden. Dazu nutzen wir modernste Geophone und Erschütterungsmessgeräte. Für die Beweissicherung und die Beurteilung der Ergebnisse ziehen wir normierte Richt- und Grenzwerte ebenso zu Rate wie unsere bereits gesammelten Erfahrungen mit Dokumentationen und Auswertungen bereits erfolgreich umgesetzter Projekte.

Die Messwerte sind in Echtzeit von einem Webserver abrufbar. In speziellen Fällen bieten wir sogar die Möglichkeit eines SMS-Services. Proaktive Information sowie laufende Abstimmung mit den Betroffenen sind die Basis für einen reibungslosen Ablauf mit allen Beteiligten und ein erfolgreiches Projektmanagement.

Egal, ob es um die kurzfristige oder dauerhafte Überwachung von Erschütterungseinwirkungen geht – die Expertinnen und Experten von FFB Spezialtiefbau erstellen gerne ein auf Ihre speziellen Anforderungen abgestimmtes Konzept.

Ihre Ansprechperson für Erschütterungsmessungen.

Technische Leitung